Baby Weingart

Wissenswertes rund um Popolini Onesize Stoffwindeln

Zum Wickeln mit der Popolini Onesize Windel benötigen Sie eine Windelhose inkl. Einlage. Hineingelegt wird zusätzlich ein Vlies, um das größere Geschäft besser auffangen und entsorgen zu können.
Dieses Vlies wird in die Windel auf die Stoffeeinlage gelegt. Danach ziehen Sie dem Baby die Windel an.
Letztlich verwenden Sie eine Überhose, welche die Kleidung des Babys schützt.

Optional können Sie bei wundem Po gelegentlich eine Bouretteseideeinlage verwenden.

Es empfiehlt sich eine Menge von ca. 18 - 20 Stoffwindeln und ca. 4 - 6 Überhosen.

 

Pflegehinweise:

  1. Windeln vor dem ersten Gebrauch waschen. Die maximale Saugfähigkeit wird nach 3-4 Waschgängen erreicht.
    Schließen Sie beim Waschen die Klettverschlüsse, damit sich keine Fasern im Hakenband verhängen.
  2. Achten Sie beim Wickeln unbedingt darauf, dass die Windel komplett von der Überhose bedeckt ist, um den Nässeschutz zu garantieren.
  3. Wickeln Sie Ihr Baby tagsüber alle 3-4 Stunden. In der Nacht erhöht die zusätzliche Einlage die Saugfähigkeit.
    Ab dem 3. Lebensmonat brauchen Sie auch am Tag eine Einlage, in der Nacht und bei älteren Babys eine zweite.
    Wird die Überhose trotz Einlagen außen nass, benötigt Ihr Baby wahrscheinlich die nächste Überhosengröße.
  4. Verwenden Sie eine Vlieseinlage z.B das Popolini Popli Vlies, um das „große Geschäft“ aufzufangen.
  5. Gebrauchte  Windeln sollte man im Eimer nicht länger als 3 Tage sammeln.
  6. Windeln im Hauptwaschprogramm bei 60° waschen. Das Material ist auch bei 95° waschbar, allerdings beschleunigt dies den Verschleiß des Gewebes. Verwenden Sie haut- und umweltfreundliche Waschmittel, damit schonen Sie die Umwelt und Ihre Wäsche. Die Windeln werden weicher, wenn man dem letzten Spülgang eine 1/2 Kappe Entkalker beifügt. Schleudern bei max. 1000 Touren. Keinen Weichspüler verwenden!
  7. Fleckbehandlung:
    Hartnäckige Flecken lassen sich am besten mit Gallseife behandeln. Dazu die Gallseife entweder direkt auf die Flecken geben, einwirken lassen und auswaschen. Oder flüssige Gallseife ohne weitere Waschmittelzugabe zur verschmutzten Wäsche in die Waschmaschine geben.
    Dosierung max. 30-35 ml pro Waschmaschine (Dosierkappe benutzen). Waschen wie gewohnt.
  8. Falls ein Wäschetrockner verwendet wird, sollte nur im Schongang getrocknet werden. Auch hier gilt: stärkere Beanspruchung beschleunigt den Verschleiß des Gewebes.
  9. Die Überhose müssen nicht nach jedem Wickelvorgang gewaschen werden; meist genügt eine kurze Spülung mit Wasser oder mit einem feuchten Tuch. Maschinenwäsche max. bei 60° und Waschmittel ohne Bleichzusätze.
    WICHTIG: Überhose zum Trocknen nie auf den Heizkörper legen! Nicht dehnen und wringen, da das beschichtete Material sonst beschädigt werden kann.
  10. Undichte Nähte können mit Wollwachs wieder dicht gemacht werden. Dazu Wollwachs, reines Lanolin mit einem Stofftuch auf die undichte Nachtstelle auftragen und mit einem warmen Föhn einwirken lassen.
     

 Zurück


Newsletter-Anmeldung: